Bremsen, Blinde Fliegen, Blinder Kuckuck …

sind blutsaugende Insekten… Egal wie der Volksmund es nennt: Diese kleine Fliege hat es in sich. Sie kann bis zu 200 ml Blut trinken; ihr Gewicht ist so leicht, dass man sie kaum bemerkt; und wenn sie beißt, ist es bereits zu spät.
Bremsen oder auch Brämen stechen Menschen und Tiere gleichermaßen. Sie bevorzugen Pferde, was viele Reitfreunde wohl mitleidvoll und zu Genüge kennen. Ab April beginnt für diese Tiere die Saison und sie bleiben bis ca. August / September aktiv. Vermehrt sieht man diese Insekten bei schwülem Wetter im Freibad, an Baggerseen und beim Waldspaziergang.

Interessant ist, dass von den über 4000 Arten meist nur die Weibchen Blutsauger sind. Die Männchen sind die eher ruhigen Artgenossen und bevorzugen es von Blüte zu Blüte zu fliegen und Nektar zu suchen… wie süß 🙂

Der Biss einer Bremse ist schmerzhafter als der einer Mücke. Mücken sind Kapillarsauger. Sie stechen in die Haut, ihr Ziel ist eine Kapillare und saugen dann ausschließlich das Blut. Bei Bremsen verhält es sich anders. Sie reißen Wunden in unsere Haut und ernähren sich aus dem was austritt. Unser Blut und unsere Zellmasse dienen als Nahrung für diese Fliege. Ziemlich grobschlächtige Tiere, diese Bremsen.

Nach dem Biss entsteht eine Quaddel, eine gerötete Stelle und starker Juckreiz. Manchmal sind die Auswirkungen mehr als nur ein paar Stunden spürbar und in wenigen Fällen entsteht mehr, als nur eine lästige Quaddel. Bei allen Krankheitsverläufen, die von der normalen Quaddel abweichen, empfiehlt sich unbedingt ein Besuch beim Arzt. Lieber kurz abchecken lassen, damit man auf der sicheren Seite ist.

Wer noch mehr wissen möchte:
de.wikipedia.org/wiki/Bremsen

0 comments on “Bremsen, Blinde Fliegen, Blinder Kuckuck …Add yours →

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.